Mobile Datenerfassung EYE:vis 2.0

EYE:vis 2.0 ist eine eigenständige mobile Erfassungssoftware für Android- und iOS, die sowohl eine einfache und zuverlässige Erfassung von Daten vor Ort ermöglicht als auch über umfangreiche Werkzeuge zur Kontrolle, Nachbearbeitung und Aufbereitung der Daten verfügt. Das frei verfügbare Frontend ist eine Anwendung, die auf allen eingesetzten Mobilsystemen installiert und ausgeführt werden kann und über den jeweiligen Anbieter (GooglePlay bzw. Apple App-Store) ggf. automatisch aktualisiert wird. Dazu beinhaltet das Software-Paket einen Online-Zugang zum sogenannten Backoffice, in dem die Abfragen zur Datenerfassung (Projekte) konzipiert und zugewiesen sowie kontrolliert und weiterverarbeitet werden.
Das Funktionsprinzip des Softwarepakets ist aus der vor-Ort-Erfassung von Haltestellendaten entstanden, es kann aber für eine Vielzahl von Anwendungsfällen angepasst werden. Im Kontext des ÖPNV bedeutet das, dass EYE:vis 2.0 an keine Software-Suite oder spezielle Datenbank wie Carla:22® gebunden ist, sondern passende Dateien für die verschiedensten Systeme ausgeben kann:

  • Frei wählbare Stammdaten-Bezeichnungen zur einfachen Erstellung von individuellen Exportformaten
  • Einbindung von Erfassungsobjekten mit oder ohne Geodaten möglich
  • Frei wählbare Datenbezeichnungen (Spaltenüberschriften in der Exportdatei) bereits in der Abfrageerstellung
  • Universelles Exportdateiformat (CSV)

EYE:vis 2.0 verfügt als Schaltzentrale sowohl für die Mobilapp (=Frontend) als auch für die Weiterverarbeitung der damit erfassten Daten über ein benutzerfreundliches Backoffice. Es handelt sich um ein per Browser erreichbares Web-Interface, das umfangreichen Zugriff auf die App-Datenbank ermöglicht.
Von hier aus können alle Parameter der Felderfassung gesteuert werden:

  • Vollständiges Benutzermanagement: Benutzernamen und Passwortsteuerung, Rechtemanagement, Vorhaltung von Adress- und Kontaktdaten zur Steuerung und Abrechnung
  • Projekterstellung: Objektimport / -anlage, Fragenkatalog, Mitarbeiterzuweisung
  • Fragenkatalog: Gruppierung/Nummerierung, Abhängigkeiten und Inaktivierung zur Reduzierung des Bearbeitungsaufwands und für Fehlerfreiheit, Export- und Formatoptionen
  • Erfassung, Export, Kontrolle: Echtzeitüberprüfung eingegangener Datensätze, Ergänzung oder Erfassung aus Backoffice, Bildviewer, Exportfunktion

Zur Ersterfassung oder Pflege einer Haltestellendatenbank wie Carla:22® und auch Qualitätssicherungssystemen zur Reparatur oder Aushangüberwachung eignet sich die leicht per Touchscreen steuerbare Benutzeroberfläche des App-Frontends – einer speziell für solche Endgeräte entworfenen Anwendung – besser als selbst für die mobile Nutzung angepasste Web-Zugänge.

  • Kommunikation mit Backend/Datenbank per Synchronisierung, gleichzeitiger Abgleich Datenbestand Server mit Speicher Mobilapp.
  • Sowohl Erfassungsergebnisse als auch mögliche Änderungen an der Abfrage selbst (bei Fragenkatalog oder Objekten möglich) sind sofort am jeweils anderen Ende nutzbar.
  • Zum Upload bei schwachem Datenempfang im Feld können die Daten zur Korrektur/Weiterverarbeitung auch ohne vollaufgelöste Bilder synchronisiert werden (Thumbnails werden mitgeschickt).
  • Sollte überhaupt kein Datenempfang bestehen, kann ohne Verlust das immer nächste Objekt ausgewählt und bearbeitet werden. Alle Eintragungen und Bilder werden automatisch bis zum Upload im Gerät gespeichert.
  • Kartenansicht mit GoogleMaps-Schnittstelle zur effektiven Auswahl und Navigation von Erfassungsobjekten – keine Routenplanung nötig, keine Dopplungen möglich.

EYE:vis 2.0 kann über für Ersterfassung und Datenpflege optimierte Lizenzpläne vollumfäglich genutzt werden. Neben der eigentlichen Software bietet kobra NVS rund um das Thema Datenerfassung im Feld noch ergänzende Leistungen und Lösungen, auch maßgeschneidert – fragen Sie uns gerne einfach an!