aktuelles

Aktuelles

Haltestellenkonzept Vorpommern-Greifswald

In enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vorpommern-Greifswald als Aufgabenträger und den Straßenbaulastträgern wird unter der Regie von kobra NVS derzeit ein umfassendes Haltestellenkonzept entwickelt. Dazu werden ca. 2300 Haltestellenpositionen detailliert erfasst, um die baulichen Merkmale aller Haltestellen anhand einer Nutzwertanalyse zu bewerten und die Haltestellen so auf einer objektiven Basis vergleichbar zu machen und zu priorisieren. Anschließend erfolgt eine Kategorisierung mit Ausbaustandards nach den anerkannten Regeln der Technik. Es werden Kostenabschätzungen und Planungsanleitungen ausgearbeitet. Über das Projekt hinaus begleitet kobra NVS die Umsetzung des Konzepts bei Ausbaumaßnahmen und Fördermitteln in beratender Funktion.

Haltestellenkonzept und Kataster für Solingen

Die kobra NVS GmbH ist damit beauftragt worden, für die Stadt Solingen bis Mitte des Jahres 2020 ein umfassendes Konzept für den barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen zu entwickeln. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Solingen werden alle Haltestellen detailliert erfasst und im Haltestellenkataster Carla:22 zur Verfügung gestellt. Für das Haltestellenkonzept werden die baulichen Merkmale aller Haltestellen anhand einer Nutzwertanalyse bewertet und die Haltestellen so auf einer objektiven Basis vergleichbar gemacht und priorisiert. Die kobra NVS GmbH analysiert den Nutzwert jeder Haltestelle zur Priorisierung der zur Erreichung vollständiger Barrierefreiheit notwendigen Ausbaumaßnahmen. Es werden Kostenabschätzungen und Planungsanleitungen ausgearbeitet sowie die Koordination der Umsetzungsphase eingeleitet.

Schwerbehindertenerhebungen im Jahr 2020

Die kobra NVS GmbH führt im Jahr 2020 die folgenden Schwerbehindertenerhebungen durch:
– Bad Wildungen (für die Stadtbus GmbH Bad Wildungen)
– Bocholt (für die StadtBus Bocholt GmbH)
– Brühl (für die Stadtwerke Brühl GmbH)
– Fulda (für die RhönEnergie Fulda GmbH)
– Gütersloh (für die Stadtwerke Gütersloh GmbH)
Zudem testiert kobra NVS die Schwerbehindertenerhebung in Northeim (für die Weihrauch Uhlendorff GmbH)

Fahrgastzählung in Ludwigshafen im Werkbusverkehr der BASF SE

Die kobra NVS GmbH führt im März/April 2020 im Auftrag der BASF SE eine Fahrgastzählung im Werkbusverkehr auf dem Werkgelände in Ludwigshafen durch. Der Chemiekonzern beschäftigt am Standort Ludwigshafen rund 40.000 MitarbeiterInnen.

Ein- und Aussteigerzählungen im Rahmen des Skisprung-Weltcups in Willingen 2020

Der NVV hat die kobra NVS GmbH mit der Ein- und Aussteigerzählung am Weltcupbahnhof „Willingen-Stryck“ beauftragt. Die Zählungen finden vom 7.02. bis zum 9.02. statt.

Haltestellenkonzept Vorpommern-Rügen

kobra NVS ist damit beauftragt worden, für den Landkreis Vorpommern-Rügen ein umfassendes Haltestellenkonzept zu erarbeiten. In enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Aufgabenträger und den Straßenbaulastträgern werden alle Haltestellen detailliert erfasst. Anschließend erfolgt eine Kategorisierung mit Ausbaustandards nach den anerkannten Regeln der Technik. kobra NVS analysiert den Nutzwert jeder Haltestelle zur Priorisierung der zur Erreichung vollständiger Barrierefreiheit notwendigen Ausbaumaßnahmen. Es werden Kostenabschätzungen und Planungsanleitungen ausgearbeitet sowie die Koordination der Umsetzungsphase eingeleitet.

Standard:22® ausgezeichnet mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

Das neueste Produkt der kobra NVS GmbH, Standard:22®, ist ein auf Regelprozessen basierendes Konzept zur Vorbereitung und Begleitung des barrierefreien Ausbaus von Haltestellen. Es wurde erstmals für die Arbeitsgruppe Barrierefreier ÖPNV des Zweckverbands Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) und des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg (RVF) umgesetzt und ist nun vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg mit dem ÖPNV-Innovationspreis 2019 ausgezeichnet worden. Den Preis nahm die kobra zusammen mit der AG und der Stadt Freiburg im Rahmen des ÖPNV-Innovationskongresses 2019 am 14.03.2019 entgegen.

Fortschreibungen der Nahverkehrspläne für die Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld

Für die beiden Nachbarlandkreise arbeitet die kobra NVS GmbH an der Fortschreibung der Nahverkehrspläne. Nach einem ersten Arbeitstermin Ende 2018 läuft aktuell die Bestandsaufnahme.

Schwerbehindertenerhebungen in Marburg und Kassel

Die kobra NVS GmbH führt im Jahr 2019 zwei Schwerbehindertenerhebungen in Hessen durch: in Marburg und in Kassel. Für beide Projekte laufen aktuell die Vorbereitungsarbeiten.

Schwerbehindertenerhebungen in Brühl und Bad Salzuflen

Zum ersten Mal wird die kobra NVS GmbH 2019 zwei Schwerbehindertenerhebungen in Nordrhein-Westfalen durchführen. Die Stadtwerke Brühl und die Stadtwerke Bad Salzuflen haben sich für die kobra als Partner entschieden.